Streetfood Rezept: Slow Carb Gemüsepommes

Was als Trend in Großstädten begann, gewinnt deutschlandweit immer mehr Fans: Streetfood. Die kulinarische Revolution der Imbisswagen bringt beinahe wöchentlich neue kreative und kulinarisch ausgeklügelte Rezepte hervor. Mittlerweile sind die meisten Nationalitäten vertreten, es gibt alles, was das Herz begehrt. Für ihr Buch „Eat on the Street“ haben die Autoren Jutta Mennerich und Stefan Braun zahlreiche tolle Rezepte aus den Foodtrucks dieser Welt zusammengetragen. Dafür waren sie in den Metropolen New York, London, Istanbul, Porto, sowie in Deutschlands und Asiens Großstädten unterwegs. Wir präsentieren dir hier unser absolutes Lieblingsrezept: Gemüsepommes. Gemüsechips sind bereits in aller Munde, warum also nicht einen Schritt weitergehen und eine gesunde Version der Kartoffelsticks zaubern?

Rezept: Slow Carb Gemüsepommes

Das Rezept stammt aus einem Berliner Foodtruck. Die Slowfood Variante der Pommes besteht aus Roter Beete, Süßkartoffeln, Möhren, Pastinaken und Petersilienwurzeln. Ganiert mit Sesamsamen sind sie nicht nur eine tolle Beilage, sondern auch als Hauptgang ein Genuss. Abgerundet wird das Ganze durch einen leckeren Ziegenfrischkäse-Dip. Her damit!

Zutaten

200 Gramm Ziegenfrischkäse
1 EL Crème fraîche
1 Bund Basilikum
2 Rote Beeten
2 Möhren
1 Süßkartoffel
2 Pastinaken
2 Petersilienwurzeln
3 EL Olivenöl
Meersalz, Pfeffer

Zubereitung
Für den Dip: Den Ziegenfrischkäse mit Crème fraîche vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter klein schneiden. In den Dip rühren.
Für die Gemüsepommes: Die Roten Beeten schälen und in pommesähnliche Stifte schneiden. Die Möhren, die Süßkartoffeln, die Pastinaken und die Petersilienwurzeln ebenfalls schälen, falls nötig waschen, und in gleich große Stifte schneiden. Den Backofen auf 175°C (Umluft) vorheizen. Das Gemüse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit Öl beträufeln und etwas vermischen. Im Ofen rund 20 Minuten backen. Die Gemüsepommes herausnehmen, mit Meersalz und Pfeffer würzen und nach Belieben mit Sesamsamen bestreuen. Die Gemüsepommes mit dem Dip servieren.

Das Buch „Eat on the Street“

eatthestreet„Wenn jeder Bissen nach Fernweh schmeckt“… damit eröffnen die Autoren Mennerich und Braun ihre Hommage an die Foodtrucks ihrer Welt. Stefan Braun ist als Fotograf stets auf Reisen und hat so das Streetfood für sich entdeckt. Vielseitig und überraschend hat diese Esskultur das Herz des Autors erobert. Diese Faszination gibt er in seinem Buch „Eat the Street“, das er zusammen mit Köchin Jutta Menerich kreiert hat, an uns weiter. Streetfood in der eigenen Küche? Wir sind dabei!

Das Buch „Eat the Street“ auf Amazon bestellen.