Unsere Lieblings Lauf-Apps

Dein Handy als Lauf-Coach – das geht! Und zwar mit diesen zwei tollen Apps.


Nummer 1: Runtastic Pro

runtastic_pro_5.0_1_mainscreen_deRuntastic ist eine Tracking App für’s Smartphone. Sie ist vor allem für Ausdauertraining geeignet – also alles, was mit Fortbewegeung zu tun hat, allem voran natürlich das Laufen. Die App zeichnet via GPS die zurückgelegte Strecke auf und gibt unter anderem die Geschwindigkeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, Höhenmeter und verbrauchte Kalorien an. Mit der Kartenansicht kannst Du genau sehen, wo du lang gelaufen bist. Die Strecke, sowie deine Trainingserfolge kannst Du dann via Social Media Funktion direkt nach dem Training mit deinen Freunden teilen. Aber auch schon währenddessen bietet Runtastic ein Motivationstool, das Live-Tracking, durch das Freunde die Aktivität zeitgleich verfolgen und dich anfeuern können. Auch die Audio Feedback Funktion kann einen anspornen. Ein weiteres Feature für mehr Abwechslung bieten sogenannte „Story Runs“. In circa 40 minütigen Audiospielen (ab 0.99 €) erlebt man laut Website eine erlebnisreiches Training mit einer Art Hörbuch bei dem man sich selbst im Mittelpunkt des Geschichte befindet. Wem das noch nicht als Motivation reicht, der kann eine Challange mit Freunden ausrufen und sich so gegenseitig übertreffen. Neben den automatischen Trackinginfos kannst Du auch manuell Trainingseinheiten hinzufügen, um das Gesamtbild zu komplettieren. Du kannst direkt in der App Trainingstagebuch führen – und bekommst deine besten Leistungen als Charts angezeigt. Die Statistiken sind in der App auf Monatsbasis. Auf dem Runtastic Online Portal gibt es zusätzlich eine Gesamtstatistik, Wochenkilometer, Performancefortschritt und persönlichen Rekorde. Großer Vorteil bei Runtastic: Die Community ist größer als bei jeder anderen Fitness App. Um das Tracking zu komplementieren kann man Runtastic auch mit ausgewählten Fitnessuhren (CASIO STB-1000 und Peeble-Watch) oder einem Herzfrequenzgurt von Berryking verbinden. Wer auf einen Marathon oder Halbmarathon trainiert, kann sich gezielte Trainingspläne in die App laden, diese sind allerdings kostenpflichtig. Die App selbst gibt es einmal als Free Version in abgespeckter Variante und mit Werbung und als Pro Version – Werbefrei und mit vollem Umfang, dafür aber ein paar Euro teuer.

Die Runtastic Pro App bei iTunes laden..
Die Runtastic Free App bei iTunes laden..


Nummer 2: Runkeeper

runkeeperRunkeeper eignet sich super, um Läufe zu tracken und im Nachhinein auszuwerten. Die App liefert präzise Angaben zu Distanz, Zeit, Pace und Höhenmetern. Das Besondere an dieser App ist, dass sie sich nicht nur als Lauf-App funktioniert, sondern als Fitness-App auch umfangreiche Aufzeichnungen und Analysen von 13 anderen Sportarten wie Radfahren, Wandern oder Skifahren liefert. Der integrierte „Goal Coach“ unterstützt bei Zielsetzung und erreichung. Gewichtsreduktion ist beispielsweise ein Ziel, oder aber das Training für einen bestimmten Lauf oder einfach nur das fitter werden. Zudem kann man bei Runkeeper Freunde hinzuzufügen, sich mit ihnen zu messen und sich gegenseitig motivieren. Auf Wunsch können Aktivitäten auch bei Facebook und Twitter geteilt werden. Die konkrete Nutzng der App gestaltet sich wie folgt:
Zu Beginn des Trainings kann man die Sportart wählen und optional verschiedene Vorgaben einstellen, wie beispielsweise Tempo, Zeit und Distanz. Mit dem integrierten Musikplayer, den man mit Spotify und der iTunes Musikbibliothek verbinden kann, noch die Lieblingsmusik an und los. Mit einem Klick auf „Langstreckenlauf starten“ startet die Aufzeichnung. Während des Laufs werden die Infos über Zeit, Strecke und Tempo deutlich sichtbar auf dem Display angezeigt. In etwas kleinerer Schrift sieht man die durchschnittliche Geschwindigkeit (in min/km) sowie den Kalorienverbrauch. Mit einem Klick auf das Foto-Icon können während der Aktivität sogar Fotos gemacht werden. Durch seitliches Wischen nach rechts kann man seine aktuelle Position auf der Karte sehen und durch weiteres Wischen die verbleibenden Kilometer (falls im Voraus eine Distanz festgelegt wurde). Das Audio-Feedback macht alle fünf Minuten Angaben zu Zeit, Durchschnittsgeschwindigkeit und Distanz. Nach Ende des Trainings werden alle Daten übersichtlich zusammengefasst. Toll ist, dass die App bei der Auswertung die Durchschnittsgeschwindigkeit von jedem Kilometer zusammenfasst, sowohl in Zahlen als auch Diagrammen. Außerdem kann man angeben, mit wem man zusammen trainiert hat. Auch Runkeeper hat ein Online Portal. Die Möglichkeiten zur Konnektivität, wie sie Runtastic mit Herzfrequenzmesser und Fitness Uhr hat, bietet Runkeeper leider nicht. Die Runkeeper App ist in ihrer Grundform kostenlos, kann aber via InApp Kauf erweitert werden.

Die Runkeeper App bei iTunes laden