Fitness Frühtück

Fitness-Frühstück – schnell, einfach und gesund!

Gut zu frühstücken ist wichtig, um unseren Kreislauf anzukurbeln, uns fit für den Tag zu machen und Heißhunger-Attacken in der Mittagspause vorzubeugen. Obwohl das den meisten bewusst ist, wird die Mahlzeit oft Stiefmütterlich behandelt. Vor allem unter der Woche, wenn es oft schnell gehen muss. Dabei ist das richtige zu Frühstücken gerade bei Sport und Fitness essentiell: Dein Körper braucht für Ausdauer und Muskelaufbau ganz spezielle Nährstoffe. Mit einem Marmeladen-Toast ist es da nicht getan. In diesem Artikel verraten wir Dir, wie ein ideales Fitness-Frühstück beschaffen sein sollte, sodass du dich energiegeladen in den Tag stürzen kannst. Außerdem haben wir ein paar Tipps, wie Du Dein ausgewogenes Fitness Frühstück ganz einfach in den Alltag integrierst.

Warum ist Frühstück überhaupt so wichtig?

Zwar macht auch ein Kaffee allein am morgen wach, Deine Energiespeicher bleiben dadurch aber leer. Nichtsdestotrotz braucht Dein Körper zum Funktionieren Energie und Zellbausteine, um sich zu restaurieren. Wenn er diese in Ermangelung der Nahrungszufuhr nicht bekommt, beginnt er, körpereigenes Gewebe abzubauen,um dadurch an die benötigten Nährstoffe zu gelangen. Kurz gesagt: Wer nicht frühstückt nimmt in Kauf, dass der Körper zur Energiegewinnung aktiv nicht nur Fett, sondern auch Muskelgewebe abbaut. Und letzteres steht im krassen Gegensatz zu dem, was wir durch Fitness und Sport erreichen wollen – nämlich einen starken und fitten Körper. Das in Kombination mit verminderter Leistungsfähigkeit, Müdigkeit und Mangel Nährstoffen, die der Körper braucht, um neue Muskeln zu bilden, ist ein recht hoher Preis für die 15 Minuten, die man durch das Weglassen des Frühstücks am Morgen zahlt.

Was sollte ich frühstücken, wenn ich fit werden will?

Im Zentrum des Frühstücks sollten komplexe Kohlenhydrate stehen. Sie sind beispielsweise in Haferflocken oder Vollkornbrot und -brötchen enthalten. Der Vorteil von komplexen im Gegensatz zu kurzkettigen Kohlenhydraten, wie sie in Marmeladen, Schokocremes oder Weißmehlprodukten enthalten sind: Sie sorgen für einen stabilen Blutzuckerspiegel, wodurch Dein Energieniveau über mehrere Stunden konstant bleibt. Kurzkettige Kohlenhydrate hingegen werden schnell verfeuert und halten nicht lange vor. Was bei einem gesunden Frühstück außerdem nicht fehlen sollte, sind Obst und/oder Gemüse. Aus ihnen kannst Du natürliche Vitamine, Ballaststoffe und essenzielle Spurenelemente ziehen. Besonders gut eignet sich frisch gepresster Saft oder ein in Eigenregie hergestellter Smoothie. Wir haben tolle Saftrezepte hier und drei super Smoothie-Maker in diesem Artikel bereits vorgestellt. Ein weiterer wichtiger Bestandteil deines Frühstücks sollte hochwertiges Protein darstellen. Protein ist das Baumaterial des Körpers. Dazu taugen vor allem magere Proteinquellen wie Geflügel, fettarmer Joghurt, Hüttenkäse oder Quark. Last but not least kannst du noch Nüsse beifügen, um Dich mit lebenswichtigen Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren zu versorgen.

Wie kann ich einfach alle wichtigen Nährstoffe kombinieren?

Alles in Allem sollte ein gesundes Fitness-Frühstück also Vollkornprodukte oder Haferflocken, Obst und/oder Gemüse, proteinhaltige Lebensmittel wie Quark und bestenfalls auch Nüsse beinhalten. Reflektiert man mit diesem Wissen gängige Frühstücks-Formen, kommt man nicht umhin, den Wert des klassischen Müslis schätzen zu lernen. Man kann es in unterschiedlichsten Ausführungen kaufen oder selbst mischen. Ganz nach persönlichem Geschmack. Zentral sind dabei natürlich die Haferflocken und Nüsse, die es meist enthält. Dazu einfach Quark statt Milch und frisches Obst dazu, direkt herein-geschnitten oder aber als Smoothie oder Saft dazu, und der Tag hat einen nährstoffreichen und perfekten Start! Es gibt übrigens viele tolle Bücher, wie What’s for breakfast? Müsli!“, die einige Rezepte parat haben.

Unser Fitness-Frühstück Fazit

Solange man auf die richtigen Nährstoffe achtet, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt! Mit dem richtigen Smoothie Maker kann man sogar Nüsse und Haferflocken zerkleinern und so in Kombination mit Quark und Früchten ein leckeres Frühstück-to-go zubereiten. Zeit sparen ist also keine Ausrede mehr! Ab morgen wird vernünftig gefrühstückt! Ihr werdet sehen: Ihr werdet fitter und leistungsfähiger. Es lohnt sich!