Schwimmen verbrennt viele Kalorien

Fatburner: Schwimmen!

Das Schwimmen Spaß macht, ist bekannt. Doch wie effektiv es beim Abnehmen helfen kann, wissen die wenigsten. Wir erklären Dir in diesem Artikel, warum Schwimmen unbedingt auf deinem Plan stehen sollte, wenn Du Gewicht verlieren willst!

Kalorienkiller Schwimmen – 900 Kalorien pro Stunde

Das Kölner Institut für Prävention und Nachsorge (IPN) hat es bestätigt: Mit Schwimmen verbrennt man sehr viele Kalorien. Beim Brustschwimmen um die 530 pro Stunde – das kommt locker an eine Stunde Radfahren heran. Dabei belegt das Brustschwimmen nicht mal Platz eins auf dem Treppchen der effektiven Schwimmstile – Das hält das Kraulen mit rund 900 Kalorien in einer Stunde. Der Grund für den hohen Energieumsatz ist so simpel, wie auch genial: Der Körper gibt im Wasser mehr Wärme ab als an der Luft und muss so mehr Energie, also Kalorien, aufwenden, um warm zu bleiben.

Optimal für Ausdauer und Muskelaufbau

Doch Schwimmen lässt nicht nur die Pfunde purzeln – es strafft auch den Körper und steigert die Kondition. Der Wasserwiderstand sorgt dafür, dass sich Deine Muskeln bei der Fortbewegung mehr anstrengen müssen als an Land. Das sorgt für einen Zuwachs an Kraft. Und auch die Ausdauer lässt sich optimal trainieren: Man kann Streckenlänge oder Trainingsdauer je nach individuellem Trainingsstand anpassen. So hechelst Du nicht den anderen Teilnehmern im Fitness-Kurs hinterher, sondern kannst entspannt dein individuelles Trainingsmaß festlegen. Dadurch baust Du langsam aber sicher eine tolle Kondition auf.

Schwimmen ist ein gelenkschonender Sport

Nicht nur Übergewichtige kennen sie: Die Probleme mit den Gelenken. Denn auch wenn man in seinem Leben viel Sport gemacht hat, kann es früher oder später zu einem Verschleiß der Gelenke kommen. Auch ein Sportunfall oder ein kaputter Rücken können Gründe sein, aus denen man den Bewegungsapparat schonen muss. In jedem dieser Fälle kommt das Schwimmen gelegen – denn es schont Deine Gelenke. Ganz einfach dadurch, dass das Eigengewicht vom Wasser getragen wird und die Belastung so minimal ist.

Misfit Shine Tracker

Der Misfit Shine kann einfach an den Badeanzug geknipst werden .

Trainingsplan und -tracking

Wer mit dem Schwimmtraining erfolgreich sein will, sollte sich klare Ziele setzen. Immer wieder an seine Grenzen zu stoßen und darüber hinaus zu gehen sind die Grundvoraussetzungen für ein effektives Workout. Dabei können Trainingspläne, wie dieser auf Fitforfun.de, helfen. Sie steigern das Pensum kontinuierlich. Außerdem gut zu haben: Einen Fitness-Tracker, der Dir Feedback über dein Training, deine Fitness und deinen Gesundheitszustand gibt. Die Firma Misfit hat so einen Tracker entwickelt, der nicht nur wasserfest ist, sondern neben konventionellem auch Schwimmtraining zuverlässig trackt. Die Modelle: Der Misfit Shine und der Misfit Shine 2. Mit zugehöriger App seid ihr immer Up to Date, was euer Workout angeht. Pluspunkt: Die Batterie hält bis zu vier Monate.

Fazit

Schwimmen ist ein toller Sport. Kombiniert mit einer ausgewogenen, gesunden Ernährung kann er Dir zu einem straffen, schlanken und fitten Körper verhelfen. Und das auf schonende Weise.