Im Frühstückshimmel – diese Rezepte hauen uns um!

Mit diesen Rezepten aus ihrem neuen und sehr charmanten Buch „Im Frühstückshimmel“ hat uns Inga Pfannebecker zu echten Frühstücks-Fans gemacht! Aus 80 kreativen Ideen haben wir drei ausgesucht, die nicht nur sündhaft lecker, sondern auch noch sehr gesund sind. Lass Dich überraschen!


Rezept Nummer 1: Erdbeer Bruschetta

Mit diesen süßen Broten wird jeder Morgen im Handumdrehen zum Genuss. Zitronen-Ricotta bringt dabei eine erfrischende Note unter die Erdbeeren.

Erdbeer BruschettaFür 4 Portionen

  • 4 Scheiben Bauernbrot
  • 250 g Erdbeeren
  • 200 g Ricotta (ersatzweise Speisequark)
  • 1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 2–3 TL Zitronensaft
  • 2–3 TL flüssiger Honig
  • 4 Blätter Minze zum Garnieren

Die Brotscheiben im Toaster anrösten und etwas abkühlen lassen. Die Erdbeeren waschen, putzen, trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden. Den Ricotta mit dem Großteil der Zitronenschale, dem Zitronensaft und 2 TL Honig glatt rühren. Je ein Viertel des Ricottas auf jeder Brotscheibe verstreichen. Mit je einem Viertel der Erdbeerscheiben dachziegelartig dicht an dicht belegen. Die Erdbeeren mit etwas Honig beträufen, mit der restlichen Zitronenschale bestreuen und mit je 1 Blatt Minze verzieren. Gleich servieren.

Variante: In der kalten Jahreszeit 2 Orangen filetieren und die Filets statt der Erdbeerscheiben auf die Brote legen.


Rezept Nummer 2: Super Smoothie Bowl

Überraschung: Angedickt mit Chiasamen lässt sich ein Smoothie auch löffeln und ist sättigender als seine Verwandten zum Trinken. Besonders hübsch sieht es aus, wenn Du das Topping dekorativ auf der Smoothie-Bowl drapierst.
super-smoothie-bowlFür 4 Portionen

  • 300 g tiefgekühlte gemischte Beeren
  • 2 große reife Bananen
  • 50 g Chiasamen
  • Hanfsamen, Gojibeeren, Kokosraspel,
  • Mandelblättchen oder Ähnliches zum
  • Garnieren

Von den Beeren etwa 2 EL zum Garnieren beiseitelegen, die übrigen Beeren in einen Mixer oder einen hohen Rührbecher geben und etwa 5 Minuten antauen lassen. Die Bananen schälen, ½ Banane zum Garnieren beiseitelegen, die übrigen Bananen in Stücke schneiden. Die Bananenstücke und die Chiasamen – bis auf 1 TL zum Garnieren – zu den Beeren geben. 1 guten Schuss Wasser dazugeben und alles fein pürieren. Den Smoothie 5 bis 10 Minuten stehen lassen, dann noch mal gut durchmixen und auf vier tiefe Teller oder flache Schalen verteilen. Die übrige halbe Banane in dünne Scheiben schneiden. Die Smoothie-Bowls mit den Bananenscheiben, den restlichen Beeren, den übrigen Chiasamen und weiteren Zutaten nach Wahl garnieren und servieren. 

Variante: Statt Beeren kannst Du auch gefrorene Mangostücke oder Kirschen verwenden. Dadurch dass die Früchte gefroren untergemixt werden, wird der Smoothie besonders cremig.


Rezept Nummer 3: Orangen-Carpaccio

Allein die Farbe der Orangenscheiben macht schon gute Laune! Wenn dann aber zu ihrem erfrischend-fruchtigen Geschmack noch eine feine Cashewcreme kommt… Ohne Worte!Orangen BruschettaFür 4 Portionen

  • 100 g Cashewkerne
  • 3 EL Orangensaft
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 4 Orangen
  • Zimtpulver

Die Cashewkerne in eine Schale geben, mit Wasser bedecken und über Nacht im Kühlschrank einweichen lassen. Am nächsten Morgen die Cashewkerne abgießen und mit dem Orangensaft und dem Agavendicksaft in einen hohen Rührbecher oder Mixer geben. Alles zu einer feinen Creme pürieren. Die Orangen mit einem Messer so großzügig schälen, dass auch die weiße Haut mit entfernt wird. Die Früchte in dünne Scheiben schneiden. Dabei eventuell die Kerne entfernen. Die Scheiben von je 1 Orange auf je einem Teller verteilen oder alle Scheiben auf einer großen Platte auslegen. Je ein Viertel der Cashewcreme als Klecks in die Mitte geben. Das Orangen-Carpaccio mit etwas Zimt bestäuben und nach Belieben mit Minzeblättern garnieren.

Tipp: Haben Sie vergessen, die Cashewkerne einzuweichen? Dann kochen Sie sie mit Wasser bedeckt auf und lassen sie etwa 5 Minuten köcheln. Danach lassen sie sich auch gut pürieren. Die Creme hält sich übrigens 2 bis 3 Tage im Kühlschrank. Sie können sie also prima auf Vorrat zubereiten.


Im Frühstückshimmel – das Buch

Im Frühstückshimmel„Ich muss Ihnen etwas gestehen: Bevor das Frühstück zu meiner Lieblingsmahlzeit geworden ist, habe ich es jahrelang ganz ausfallen lassen. Denn ich bin so gar kein Morgenmensch. Aber irgendwann hatte ich die Nase voll davon, den Tag abgehetzt und mit leerem Bauch zu beginnen. Seitdem nehme ich mir jeden Tag mindestens 15 Minuten Zeit für ein Frühstück.“ So ehrlich beginnt Autorin Inga Pfannebecker ihr fabulöses Frühstücksbuch. Ob Morgenmuffel oder Frühaufsteher: Diese Rezepte machen den Start in den Tag perfekt! Und je besser das Frühstück, desto besser der Tag. In
„Im Frühstückshimmel“ findet sich vom Super-Smoothie bis zum Pancake-Turm alles, was das Frühstücks-Herz begehrt. Mit schneller Power für jeden Tag, Raffiniertem fürs Wochenende oder einem ausgiebigen Brunch mit Gästen. Mit wenig Aufwand lassen sich Brötchen, Eigerichte, süße Leckereien, Müsli und Co. selbst machen. Wir sind begeistert vom Design und der liebevollen Rafinesse des Buches. Hut ab!

„Im Frühstückshimmel“ im Prego-Shop bestellen.