Fava - das türkisch Vegane Bohnenmus

Vegan ins neue Jahr starten – mit Fava!

Fava – das türkische Bohnenmuß – ist schnell gemacht, sehr lecker und toll in Kombination mit anderen kleinen Vorspeisen. Die Zutaten Bohnen, Dill und Zitronen findet man zu jeder Jahreszeit. Du kannst dir also immer, wenn du Lust hast, sehr schnell eine leckere Beilage machen. Wir haben das Muß mit mehreren Vorspeisen (Meze) gegessen und dazu Fladenbrot und Gemüse-Sticks serviert. Übrigens: Die Bohnen haben viele Proteine, die euren Muskelaufbau nach dem Sport positiv beeinflussen und Dill bringt euren Verdauungstrakt in Schwung.

Für vier Personen
Dauer: ca. 15 min

Alle Fava Zutaten sind vegan

Fava Zutaten:

1 Zwiebel
1 kleine Dose weiße Bohnen (ca. 200g Abtropfgewicht)
Saft einer halben Zitrone
1 Bund Dill, grob gehackt
130 ml Sonnenblumenöl
Salz
Pfeffer

Zwiebel schälen und würfeln. In einer kleinen Pfanne Sonnenblumenöl erhitzen und Zwiebel darin glasig (nicht braun) andünsten. Bohnen aus der Dose in ein Sieb schütten und abtropfen lassen. In eine große Schüssel geben und restliche Zutaten hinzufügen. Alles mit einem Stabmixer fein pürieren.

Fertiges MezeDas Bohnenmuß wird klassisch als fester Würfel serviert. Dazu einfach Frischhaltefolie in eine quadratische Dose legen, das Fava hineinfüllen, glatt streichen und über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag stürzen. Schmeckt aber auch chaotisch super!

Guten Appetit wünschen eure Fitness Friends!

Dieses Rezept ist aus dem Buch „Yemek – Rezepte aus Istanbul“

Yemek - Rezepte aus IstanbulYemek – Rezepte aus Istanbul
160 Seiten, Hardcover
Format 18,2 x 24,8 cm
€ 17,95 (D)
ISBN 3841-9031-18