3 Tipps für schlanke Beine

3 Tipps für schlanke Beine!

Sie ist DAS neue Schönheitsideal: Die Tight Gap. Gemeint ist der Abstand zwischen den Oberschenkeln, und der ist, wenn es nach figurbetonten Frauen geht, heute vor allem eins: Maximal. Damit man das erreicht, müssen beine und Schenkel selbstverständlich straff und schlank sein. Wie du dahin kommst, ohne zu Hungern, erfährst Du in diesem Artikel!

Tipp 1: So wenig Salz wie möglich

Was viele nicht wissen: Gerade in den Beinen kommt der Umfang oft nicht nur durch Fett, sondern auch durch Wassereinlagerungen zustande. Wer viel Salz zu sich nimmt unterstützt das. Darum sollte man, wenn man auf schlanke Beine aus ist, möglichst auf Salz verzichten. Übrigens ist das auch ein beliebter Trick von professionellen Tänzerinnen und Ballerinas.

Tipp 2: Alltagsgewohnheiten ändern

Jeder Gang macht schlank! Diese Floskel trifft vor allem für die Beine zu. Spar Dir öfter den Fahrstuhl, die Rolltreppe, das Auto und die öffentlichen Verkehrsmittel und geh zu Fuß. Denn dadurch trainierst Du Deine Beine ganz nebenbei und kommst deinem Ziel, auf schlankem Fuß zu leben, mit jeden Tag etwas näher. Bis zu 20 Minuten sollte jede Strecke zu Fuß anstatt motorisiert erfolgen. Für alles, was darüber liegt, kann man auch das Rad nehmen. Wer einen Motivator und eine Erinnerungsfunktion hierfür braucht, für den ist ein Fitnesstracker genau das richtige. Wir haben bereits über den FitBit Alta, den Jawbone Up und die Fossil Q berichtet.

Zum Artikel über den Fitbit Alta!
Zum Artikel über den Jawbone Up!
Zum Artikel über die Fossil Q!

Tipp 3: Die richtigen Übungen

Bau spezielle Übungen in dein Workout ein. Das geht auch ganz entspannt zuhause oder im Park, ganz ohne teure Studio Mitgliedschaft. Der eigene Körper und sein Gewicht reichen völlig. Eine tolle Übung sind beispielsweise „Lunges“, also Ausfallschritte. Das folgende Bild illustriert die Übung.
woman doing lunges

Mit diesen Tipps steht den schlanken Beinen nichts mehr im Weg!